Besucherzähler

 

Jugendfussballturnier TSV Großdeinbach

 

Den Auftakt zum 11. Jugendfussballturnier des TSV Großdeinbach bildeten am Samstag Morgen die E-Junioren des Jahrgangs 2007, welche im Spielmodus „Jeder-gegen-Jeden“ ihren Turniersieger ausspielten. Mit 15 Punkten und nur einem Gegentor setzte sich die E-Juniorenmannschaft des Gastgebers, die Spielgemeinschaft TSV Großdeinbach / TSB Schwäbisch Gmünd durch und konnte den Turniersieg erringen. Die beiden Teams vom VfL Kirchheim und VfB Reichenbach a. d. Fils beendeten die Gruppenspiele Punktgleich mit 10 Punkten, jedoch setzte sich der VfL Kirchheim aufgrund der besseren Tordifferenz auf den zweiten Tabellenplatz. Auf den weiteren Platzierungen positionierten sich der TSGV Waldstetten, die Sportfreunde Lorch, SGM Schwäbisch Wald und die Spielgemeinschaft Rudersberg / Schlechtbach.

Im Anschluss startete der ältere E-Juniorenjahrgang ins Turnier. Obwohl auch hier der Spielmodus „Jeder-gegen-Jeden“ eigentlich kein Endspiel im eigentlichen Sinne zulässt, so wollte es der Zufall, dass im letzten Turnierspiel die Teams vom TSGV Waldstetten und des TV Straßdorf Punktgleich in Führung lagen. Der TV Straßdorf hatte jedoch ein Tor mehr erzielt, somit mussten die Nachwuchskicker des TSGV Waldstetten dieses Spiel unbedingt gewinnen um den Turniersieg zu erreichen. In einem engagiert geführten Spiel konnte der TV Straßdorf ein torloses Unentschieden über die zwölfminütige Spielzeit bringen, was zugleich den Turniersieg bedeutete. Einen weiteren Platz auf dem Treppchen erreichte der Nachwuchs der Sportfreunde Lorch, gefolgt von der SGM TSV Großdeinbach / TSB Schwäbisch Gmünd. Der Fussballnachwuchs des Zweitligisten 1.FC Heidenheim erreichte stark ersatzgeschwächt den fünften Platz und den Abschluss des Feldes bildete der SV Kaisersbach.

Der zweite Turniertag startete in diesem Jahr mit den D-Junioren. In diesem Feld war die Spielgemeinschaft TSV Großdeinbach / TSB Schwäbisch Gmünd mit 2 Mannschaften vertreten. Beide Teams erwischten jedoch nicht ihren besten Tag, was dazu führte, dass sie am Ende des Turniers den Abschluss des Teilnehmerfeldes bildeten. Dies konnte man von den D-Junioren des TSV Strümpfelbach nicht behaupten. Kombinationssicher und mit technisch sauberem Fußball setzten sich die Kicker aus dem Remstal mit ihrem Trainer und ehemaligen Profi der Stuttgarter Kickers Niels Schlotterbeck als Turniersieger durch. Gefolgt von der SGM Schwäbischer Wald, den Sportfreunden Lorch und TV Straßdorf.

Nach einer kurzen Mittagspause waren die F-Junioren und die Bambinis in zeitgleich durchgeführten Turnieren an der Reihe. Während bei den F-Junioren um Tore und Punkte gespielt wurde, stand bei den Bambinis der Spass im Vordergrund. Ohne Schiedsrichter und das Zählen von Toren und Punkten hatten die jüngsten Teilnehmer aus 8 Mannschaften riesigen Spass und Freude am Fussball. Dies spiegelte sich am Ende des Turniers in den Gesichtern der Kindern wieder als diese für ihre Engagement und zur Erinnerung an das Turnier in Großdeinbach einen kleinen Pokal erhielten.

Im Parallel durchgeführten F-Juniorenturnier war der Einsatz nicht geringer als bei den Bambinis. Im Gegenteil. Die Anfeuerung der Eltern und Betreuer entwickelte in einer absolut fairen Art und Weise schon teilweise die Lautstärke, welche man aus großen Stadien kennt. Von diesen Anfeuerungsrufen liesen sich die F-Junioren des 1.FC Normannia Gmünd am besten motivieren. Ungefährdet und ungechlagen mit 18 Punkten und ohne ein Gegentor errang die FI des 1.FC Normannia Gmünd den Turniersieg. Den zweiten Platz auf dem Treppchen bildete die FII, ebenso vom FC Normannia. Dem Gastgeber, den F-Junioren vom TSV Großdeinbach gelang es den verbleibenden dritten  Platz auf dem Treppchen zu erringen. Die beiden Teams des FC Welzheim 06, vom TSV Waldhausen und die zweite Mannschaft vom TSV Großdeinbach komplettierten das Feld. Unter besten äußeren Bedingungen gelang es auch in diesem Jahr wieder ein Jugendturnier mit hochengagierten, doch stets fair und sportlich geführten Spielen durchzuführen. Einen herzlichen Dank an die Eltern unserer jungen Kicker für ihre Mithilfe bei der Bewirtung, an die Schiedsrichter aller Turniere für die souveräne Spielleitung sowie an Freunde, Gönner und Sponsoren, welche die Jugendfussballer des TSV auch in diesem Jahr wieder unterstützt haben.